Das Krippenwesen

ein Teil unserer Volkskultur

Seit mehreren Jahrhunderten sind die Freunde der Krippe bemüht, die Botschaft unseres Glaubens hinauszutragen. Altes zu erhalten, Neues zu schaffen, das Krippenbewusstsein zu stärken und die Krippe in die Familien zu bringen. Ob es in schlichter Weise gemacht wird, oder etwas großzügiger in der Ausarbeitung, ob heimatlich oder orientalisch, der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Wie die einzelnen Figuren ihren Platz auf der Krippe einzunehmen haben und der tiefere Sinn der Gestaltung mit Stadtteil und Geburtsgrotte sowie Hirtenfeld - alles hat seine Bedeutung. Wir danken allen Krippenbauern dafür, dass sie mit viel Liebe zum Detail, handwerklichen Geschick und viel Geduld die alte Tradition des Krippenbaus als Teil unserer Volkskultur, pflegen und ihre liebevoll gestalteten Kunstwerke auch der Öffentlichkeit zeigen.

Bildrechte Alpinia-Salzburg

Bildrechte Alpinia-Salzburg

Erinnerungen an einen Freund, ein außergewöhnliches  Buch , verlegt im Eigenverlag Josef Pepi Wimmer, Kleingmainergasse ,5020 Salzburg. Auch die " Salzburger Alpinia " verlor am 18. Dezember 1999 einen guten Freund, der vor allem unserer Tresterergruppe  beim Salzburger Adventsingen im Großen Festspielhaus immer wieder eine großartige Bühne bot.

Lauf der " Alpinia Tresterer" in Bergheim geplant.

Ganz aktuell wird an den Vorbereitungen für diesen traditionellen Schönperchtenlauf gearbeitet.

Bildrechte Alpinia-Salzburg

Bildrechte Alpinia-Salzburg

Betrachtung

 

Pünktlich zur hohen Zeit der Trestererläufe in Stadt und Land Salzburg ist im Verlag Tauriska ein neues Buch über die Geschichte des „ Pinzgauer Tresterertanzes“ erschienen.

Dieses Werk, mit über 300 Seiten, soll im Gegensatz zu den bereits vorliegenden Forschungsergebnissen des                                        „  Landesinstitutes für Volkskunde“  die Entstehungsgeschichte des Brauches aus Sicht der Pinzgauer Tresterergruppen aufzeigen.

Mit dabei sind die „ Alpinia Tresterer aus der Stadt Salzburg, die diesen Brauch des Schönperchtentanzes kurz nach der Vereinsgründung im Jahr 1891, so um 1900-1910 in die Stadt gebracht haben.

Im Gegensatz zu den Pinzgauer Gruppen, wo der Tanz in den im Buch genannten Dörfern lange Zeit als verlorenes Gut galt, wird diese Tradition  in der Stadt bei der Alpinia seit über 100 Jahren ununterbrochen gepflegt.

Machen wir endlich Schluss mit Halloween

Diese Forderung stellte Fritz Messner in seinem Beitrag in der SN

Wie recht er hat. Auch wenn der weitere Text nicht so gut in die Belange der Salzburger Volkskultur passt, allein der Titel sagt alles aus.  

Nur hilft es uns Vereinsobleute nicht wenn sich der Verband nicht entsprechend zu  diesem Thema deklariert. Für die Öffentlichkeit entsteht der Eindruck, dass dieser aus dem Ausland neu

importierte Brauch eine Bereicherung unserer Salzburger Volkskultur ist. Genau das Gegenteil ist der Fall. Wir Funktionäre werden nicht müde unseren Vereinsmitgliedern diesen Unsinn

darzulegen, stehen aber scheinbar auf verlorenem Posten.

Gauherbstversammlung 28. Oktober 2022 in Bergen

Auf Einladung des Gauverbandes I hat der Mitgliedsverein

" Alpinia Salzburg " an der Herbsttagung in Bergen teilgenommen. Für den Salzburger Trachtenverein ,gegr. 1891, ist es immer wieder interessant die Probleme in den Bayrischen Trachtenvereinen kennen zu lernen und daraus entsprechende Schlüsse für das Volkskulturgebiet Salzburg zu ziehen.


Bildrechte Alpinia Salzburg


Bildrechte Alpinia-Salzburg

Hoher bayrischer Besuch in der Salzburger Volkskultur

Auf Einladung unseres Landesobmannes Hannes Brugger und der Salzburger Volkskultur/ Heimatvereine war der neugewählte 1. Vorstand des Gauverbandes I, Michael Hauser, Herr über 118 Vereine und 41.000 Mitglieder zu Gast in Salzburg. Beide Seiten hoben die freundschaftlichen Beziehungen zwischen "drent und herent" hervor, die sich nach dem Grenzfall ganz besonders auch in der Sparte Volksmusik entwickelt hat. Sehr interessant, eine Führung im Archiv des Hauses der Volkskultur unter der Leitung von Dr. Wolfgang Dreier.  Ein Besuch am Rupertikirtag bei der Volkskulturbühne bei Gauobmann Hans Strobl rundete das vorgesehene Programm ab. Die Zeit war viel zu kurz, so dass man bei einem Abendessen im " wilden Mann" noch etwas Gelegenheit hatte, Gedanken über die Probleme der Trachtenvereine auszutauschen.

 

Es geht wieder bergauf !

Nach  über 2 Jahren Stillstand bei der "Alpinia" und in der  Salzburger Volkskultur allgemein, beginnt sich das trachtlerische Leben wieder zu regen. Auch wenn die Pandemie  bei uns schmerzhafte Spuren im Mitgliederbestand 

hinterlassen hat, sind wir voller Hoffnung, dass uns das letzte Quartal des Jahres 2022 nicht durch ansteigende Covid Infektionen versauert wird. Die Probenarbeit der "Alpinia-Tresterer" beginnt demnächst, wobei ein Wiedersehen beim      "Salzburger Hirtenadvent" im Bereich des Möglichen erscheint. Josef Radauer, als künstlerischer Leiter dieses Zyklus sei es gegönnt, dass er sein seit 2 Jahren angesetztes  Stück, "  Es begab sich"  endlich der Öffentlichkeit vorstellen kann.

" Prosit Neujahr 2022 "

1891-2021  130 Jahre " Salzburger Alpinia "

 

130 Jahre ist es nun her, dass die " Alpinia " in Salzburg Nonntal im Mai 1891  das Licht der Welt erblickt hat.

In diesen Jahren hat der Trachtenverein die " Salzburger Volkskultur " wesentlich geprägt, sei es mit den " Tresterer Schönperchten " , aber auch mit den überall bekannten " Lustigen Salzburger Abenden " im großen Saal des Stieglkellers.

Traditionen unserer volkskulturellen  Bräuche in Stadt und Land zu erhalten, diese nicht mit interkulturellen Strömungen zu vermischen, dass ist unsere Devise.

 


Bildrechte Alpinia Salzburg

Am 22. September 2021 fand im Lainerhof die Generalversammlung des Trachtenvereins " Alpinia Salzburg " statt. Zum 1. Vorstand wurde wieder Erwin Laubichler gewählt. Zu seinem Stellvertreter Walter Prax. Schriftführerin Hannelore Knäussel und Kassier Gerhard Bernauer wurden in ihren Ämtern bestätigt. Alle Vorstandsmitglieder sind bis 22. September 2023 in ihrem Amt aktiv.

Jahreshauptversammlung " Alpinia Salzburg "

2020 war es aus Pandemiegründen nicht möglich eine ordentliche Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen abzuhalten.

Am 22. September 2021 findet deshalb im Lainerhof eine Doppelveranstaltung statt. Es gilt zwei Generalversammlungen abzuführen, mit dem Ziel eine neue Vorstandschaft zu wählen, um dem seit 1891, ältesten, noch aktiven Trachtenverein in Österreich eine solide Basis zum Weiterbestand zu geben.

Michael Hauser aus Peterskirchen ist neuer Gauvorstand des Gauverband I

Michael Hauser 1.Gauvorstand

Bildrechte Alpinia Salzburg

Alfred Gehmacher 2. Gauvorstand


Der Gauverband I unter neuer Führung. Peter Eicher und sein  Stellvertreter Wast Gasteiger standen 23 Jahre an der Spitze des Gauverbandes I. Die      " Salzburger Alpinia " möchte sich ganz herzlich bedanken für das großartige Miteinander von" drent und herent." Seit 1891 gehört die " Alpinia " zum Gauverband I , seit 1988 kann der jetzige" Alpinia" Vorstand Erwin Laubichler die volkskulturelle Zusammenarbeit mit den Bayrischen Freunden als vorbildlich bezeichnen. Der älteste, noch aktive Trachtenverein in Österreich fühlt sich in der Bayrischen Organisation  besser aufgehoben als im Forum Salzburger Volkskultur. Wir gratulieren Michi Hauser zu seinem neuen Amt, es wird weiterhin ein schönes Miteinander geben.

Der neue Vorstand des Gauverbands I 

117 Mitgliedsvereine 41.500 Mitglieder

Bildrechte Alpinia Salzburg

Trachtenwallfahrt " Maria Eck "

Auch unsere  71. Wallfahrt am 16. Mai 2021 nach " Maria Eck "

muss der "Gauverband I " schweren Herzens absagen. Dies ist für uns alle besonders bitter, ist doch der Bittgang zur                          " Mutter Gottes " ein wichtiger Bestandteil in unserem volkskulturellen Leben.

Bildrechte Alpinia Salzburg


Mit 98 % Ja- Stimmen wurde am 15. März 2021 

Hannes Brugger zum neuen Landesobmann der Salzburger Heimatvereine gewählt. Brugger folgt damit Waltraud Ebner, die nach 12 Jahren Landesobfrau aus privaten Gründen ihre Funktion zurückgelegt hat.

Die " Alpinia Salzburg" bedankt sich sehr herzlich bei Wally Ebner für die großartige Zusammenarbeit und wünscht gleichzeitig unserem neuen Landesobmann Hannes " Glück auf "

für seine zukünftige Arbeit.

Bildrechte Salzburger HV

 

Die " Salzburger Volkskultur " trauert um Univ. Prof. Dr. Hans Paarhammer. Ein Mann des Volkes, der  Volkskultur und großer Freund der            " Alpinia ".


Bild Salzburger Volkskultur

 

Am 12. Jänner 2020 feierte unser ehem. Landesobmann

Prof.Harald Dengg seinen 80. Geburtstag im Saal der Volkskultur. Unter den Gratulanten befand sich auch Walter Deutsch, Ehrenpräsident des Österreichischen Volskmusikwerkes, der im 97. Lebensjahr für das Geburtstagskind eine humorvolle Laudatio hielt.

              Prof. Harald Dengg                                                                           Walter Deutsch

Bildrechte Alpinia Salzburg



Die " Salzburger Alpinia " im Bundeskanzleramt 29.11.2019


Bildrechte Alpinia Salzburg

Anlässlich 10 Jahre Immaterielles Kulturerbe in Österreich erhielt die           " Salzburger Alpinia " eine Einladung von Bundesminister                       Mag. Alexander Schallenberg und der Präsidentin der Österreichischen UNESCO Kommsission Dr. Sabine Haag zu einem Empfang im Bundeskanzleramt.

Die " Alpinia Tresterer " sind seit 2013 im Nationalen Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Österreich eingetragen.

        Lauf der " Alpinia-Tresterer " in Memoriam                Josef Brunnauer, vulgo Langwieswirt 

 Gemeinde Bad- Vigaun

Sonntag, 5. Jänner 2019

In der letzten Raunacht vor drei König besuchen die " Alpinia-Tresterer " Bauernhöfe und Freunde der Salzburger Volkskultur in Bad-Vigaun. Für die Gemeindebürger gibt es um 17:30 Uhr im REHA Zentrum die Möglichkeit den Tanz der Schönperchten zu sehen. Letzter Auftritt im Gasthof " Langwies "  ca. 20:00 Uhr in Erinnerung an Josef Brunnauer d. Ä.

 


Bildrechte Alpinia Salzburg

Die " Alpinia-Salzburg " bedankt sich bei den Wirtsleuten vom Langwies Herta-Christa und Josef Brunnauer jun. für die herzliche Aufnahme der        " Alpinia Tresterer ". Der " Tresterertanz " im Gasthof  Langwies, im Gedenken des Josef d. Ä.,war dem Trachtenverein  diesmal ein besonderes Anliegen.

    Daniela u. Josef Brunnauer jun., Christa u. Herta Brunnauer                        Die " Alpinia-Tresterer "

Bildrechte Alpinia Salzburg

Bildrechte Alpinia Salzburg

Alpinia Ehrenabend

Bildrechte Alpinia Salzburg

Ehrenabend bei der " Alpinia Salzburg" Mittwoch 13.11. 2019

Brauchtumszentrum Lainerhof

Zur guten Tradition geworden ist ein Ehrenabend für langjährige Mitglieder und runde Geburtstage.

Christa Niedereder erhält für 50 Jahre Mitgliedschaft das Ehrenzeichen für Heimat und Brauchtum in Gold.


Bildrechte Alpinia Salzburg

Vorständebesprechung mit Vorplattlerprobe Gebiet Rupertiwinkel.

Auf Einladung der "Alpinia " Salzburg fand die Vorständebesprechung der Vereine des Gauverbandes I, Gebiet Rupertiwinkel am Donnerstag , 17. Oktober 2019

im Brauchtumszentrum " Lainerhof ", Gneiserstraße 14 statt.

Mit dabei Vorplattler und Dirndl aus 18 Mitgliedsvereinen.

Herzlich willkommen bei der " Alpinia Salzburg".

 

Bildrechte Alpinia Salzburg

Es war ein großartiger Auftritt der " Alpinia" mit dem

"Alpinia Stelzentanz" in Feldkirchen.

Seit der Jahrhundertwende wird diese schöne Brauchform neben dem "Pinzgauer Tresterertanz" bei der "Salzburger Alpinia" in der Stadt Salzburg gepflegt.

Bildrechte Alpinia Salzburg

Alpinia-Salzburg Stelzentänzer

Bildrechte Alpinia-Salzburg

GTEV D`Schneebergler Feldkirchen

bei der Probe für den Festabend.


 

Am 16. August 2019 feiert der GTEV D`Schneebergler in Feldkirchen/ Ainring sein 100 Jähriges Gründungsfest.

Die " Alpinia" ist eingeladen, den Festabend mit dem

Alpinia- Stelzentanz zu bereichern. Wir gratulieren sehr herzlich dem Festverein zu seinem 100. Geburtstag.

Lauf der " Alpinia-Tresterer " in Kleingmain-Thumegg- Morzg

5. Jänner 2019

 

Der diesjährige Lauf der " Alpinia- Tresterer" findet  in den oben genannten Ortsteilen statt. Die Tresterer beginnen um 17.30 Uhr im " Haus des roten Kreuzes", im Ortsteil Morzg. Anschließend führt der Weg die Tresterer zu den angesagten Familien und Bauerhöfen.

Bildrechte Alpinia Salzburg

Bildrechte Alpinia


Trestererbesuch bei den D`Lattenbergern, Bayr. Gmain

Freitag , 28. Dezember 2018

Auf Einladung von Trachtenvorstand Mathias Hillebrand und Musikwart Johannes Ammerer, zeigten die "Alpinia-Tresterer" im Rahmen eines Bayr. Heimatabend ihren Salzburger Schönperchtenbrauch im "Haus des Gastes" einem zahlreich anwesenden Publikum.